Salonnews für Österreich

Salonnews für Deutschland

Friseurjobbörse für Österreich

Friseurjobbörse für Deutschland

Jokira News

Neuigkeiten von jokira.de

Top Hair 2018: Fazit zur Friseurmesse

Top Hair 2018: Fazit zur Friseurmesse

Prachtbauten, Imprinting und Emotionales: Da wurde geklotzt und geglotzt und gewundert und gestaunt...

FLASH… so ein Upgrade. 37.000 Besucher, Rekord auf der 14. TOP HAIR Messe. Dafür wurde ein sensationell edles Ambiente geschaffen. Neue Hallen, größer und im Very Berry Couleur!

Als menschliches Gewohnheitstier habe ich mich hin und wieder verirrt, aber irgendwann hatte ich die neue Aufteilung in meinen Füßen. 20km ist jedes imSalon Mädel am Wochenende spaziert, so riesig war es. 25% mehr Platz als im Vorjahr auf 3 Hallen verteilt. Mit 450 Ausstellern waren es 50 Marken und nicht endend wollender Augenzauber mehr.

Fast wie abgesprochen hat sich die Industrie mit abwechslungsreichen, imposanten Prachtbauten eingefügt. Unsere Favorites: New Flag, die sich ur-lässig in umgebauten Schiffscontainern präsentierten. TIGIs schwarze Semi-Pyramide mit Secret-What‘s-Coming-Next-Cube, da standen die Leute Schlange.

Frisches Grünes habe ich vermisst! Trotz Bio-Organic-Natur-Flascherln an jeder Ecke, gab es nur wenige pflanzliche Hingucker. Dabei waren die Kräuterbeete bei Davines einfach erfrischend. Mein persönlicher Wunsch: Bringt mehr echte Natur in die Hallen.

Innovationen gab es wenig. Es war das Simple, was begeisterte. Am allermeisten wurde vom Imprinter geschwärmt. Wie geil ist der auch!
Dann Wella’s Color DJ: Also dieser Nespresso-Farbmisch-Drucker-Customizer (coming soon). Ich sehe das in Salons stehen und denke mir „YES“: ein richtig zeitgeistiger Service auf allerhöchstem Niveau, da fehlt nur noch Clooney als Farbmix-Testimonial! Efalock‘s Clictec Rolle, vollkommen profan, aber ein Problemlöser im Salonalltag… nie wieder sündhaft teurer verhaarter Rollentausch, selbst ist Friseur, quasi.

Showreigen rund um Patrick-what else. icono hat mit Berliner Fashion-Anmut in eine unglaublich schöne Color Morphing Farbwelt entführt. Mit Echt Buntem begeisterten die Übersee Teams von Pulp Riot und Kevin Murphy. Ansonsten ein breitgefächertes Show- und Workshop Angebot mit soliden Schneide-, Styling-, Farbtechnikideen, vor allem kundentauglich, was viele Friseure dankbar betonten.

Wir lernen: Flechten ist out, Knoten ist in!

Und dann kam Robert Lobetta! Handwerklich sensationelle Frisuren, echt Sebastian, allerdings war das eher Workshop, nicht Show. Große Erwartungen an das abendliche Showhighlight wurden nicht erfüllt. Robert irritierte mit viel Gerede und Anzüglichkeiten, ohne selbst Haar in die Hand zu nehmen. Ein Programm, das viele enttäuscht zurückließ.

Emotional beherrschte der jüngste Amazon Salon Pro Markteintritt die Gespräche von Tool-Lieferanten und Großhandel. Der gefürchtete Amazon Truck wurde erst nicht gefunden und war eigentlich immer leer. Was natürlich nichts zu heißen hat, Amazon hat ganz sicher langen Atem. Wir sprachen mit Industrie, Großhändlern und natürlich Amazon, dazu lesen Sie mehr im kommenden Newsletter.

Barberisch lutschen Barber die Nostalgie aus. Sah man sie auf der Salon International kaum noch, glaubt man 30% des deutschen Marktes seien Barber, ob derer Messepräsenz. Hingegen lag in London Fokus auf hochwertigsten Bürsten, Sisal, Holz in stylishen Aufsteller-Meisterwerken, die mussten man hier suchen. Sind wir den Trends so weit hinterher?

Seeliges Comeback Kopfhörer! Wenn man seine Ruhe haben wollte, setzte man den Kopfhörer auf, tauchte ab und lauschte den Worten des workshopenden Stylisten oder sanfter Musik, einfach angenehm, getestet bei Goldwell.

Digitales soweit das Auge reicht, da überrascht der Run aufs gute alte Glücksrad, dichtes Gedränge, um für €2 sein Glück zu versuchen, most efficient!!!

Online wollen wir dennoch: Posten, Liken, Sharen! Dass es dafür kein Gratis-Messe-Wlan gibt wurde nicht verstanden. Danke an #wellabewegt, die allen Besuchern ein Gratis W-Lan zur Verfügung stellten. Hundert Punkte!

Wo war eigentlich der Stand des Zentralverbandes? In Zeiten von Mindestlohndebatte, Mitarbeiterschwund und Imageproblematik löste dessen Abwesenheit bei allen Friseuren, die das Gespräch suchten, Verwunderung aus.

Gutes Image ist was bleibt, und das ist gelungen. Sogar die Verkaufshalle wird von Jahr zu Jahr wertiger, Danke an alle Großhändler, die dazu beitragen.

Da drängt sich noch ein abschließender Gedanke auf: Was, wenn für den Rest der Woche die Tore für Endverbraucher offen wären und Hairshows sowie friseurexklusive Innovationen auch denen präsentiert würden, die letztlich diese geile Branche wertschätzen sollen, können, dürfen? Andere Branchen machen das längst vor. Der Invest wäre geringfügig höher, der Impact aber … Food for thought für 20XX.

Erst aber kommt 2019, genauer am 30. und 31. März Top Hair Messe 2019 … wir freuen uns jetzt schon darauf!

Eine Anmerkung ist mir persönlich noch sehr wichtig: Der Messeorganisation und dem gesamten Top Hair Team spreche ich meine absolute Hochachtung und Dank aus. Was hier auf die Beine gestellt wurde, ist ein außerordentlicher Kraftakt begleitet von viel Engagement, Liebe und Leidenschaft. Ich bin stolz darauf, mit diesem Team zusammen arbeiten zu dürfen.

Raphaela Kirschnick


-> Das war die Messe 2018 - alle Fotos


Fotocredits:
Andrea Ganshorn | www.andrea-ganshorn.com/
Alois Müller | www.amfotos.com
Markus Schmidt | www.mas-foto.de

März 2018

#imSalon Exklusiv Reportage zur Messe Top Hair vom 10. und 11. März 2018 Düsseldorf, TOPHAIR Messe, Trend & Fashion Days,