Recht & Finanzen

Gelber Schein adè – elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kommt

Ab Juli 2022 ist die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in Deutschland verpflichtend. Der gelbe Schein fällt weg, und spart Zeit und Papier … Mit Januar begann die Testphase für die eAU, die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, die ab Juli 2022 verpflichtend für alle ArbeitgeberInnen in Kraft tritt. eAU – was bedeutet das in der Praxis? Bereits seit Oktober des vergangenen …

Gelber Schein adè – elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kommt Weiterlesen »

Extra-Gehalt: Sachbezug steigt 2022 auf 50 € monatlich

Eine tolle Möglichkeit zur Motivation eurer MitarbeiterInnen sind Sachbezüge. Ab 2022 sind monatlich 50 € als Gutscheine oder Geldkarten für Waren-/ Dienstleistungen steuer- und sozialversicherungsfrei… Geschenke ohne besonderen Anlass für MitarbeiterInnen gelten als “Sachbezüge” und sind seit 1. Januar 2022 bis 50 Euro im Monat (bisher 44 Euro/ Monat) steuer- und sozialversicherungsfrei. Eine Auszahlung als Bargeld oder Geldeinnahme …

Extra-Gehalt: Sachbezug steigt 2022 auf 50 € monatlich Weiterlesen »

Bleibt die Weihnachtsfeier auch bei 2G steuerfrei?

Damit die Weihnachtsfeier lohnsteuer- und sozialversicherungsfrei bleibt, sind bestimmte Kriterien einzuhalten. Dazu gehört auch, dass die Betriebsfeier allen MitarbeiterInnen offensteht. Was jedoch, wenn Corona-Regeln Beschäftigte ausschließen? Ecovis-Steuerberater Markus Milde in Elsenfeld kennt die Details… Unter welchen Voraussetzungen Betriebsfeiern absetzbar sind Arbeitgeber können grundsätzlich zwei Betriebsveranstaltungen pro Jahr absetzen. Dabei gilt: Pro Veranstaltung ist der Betrag …

Bleibt die Weihnachtsfeier auch bei 2G steuerfrei? Weiterlesen »

Was die Pläne der Ampelkoalition für Friseurunternehmer bedeuten

Der Koalitionsvertrag ist öffentlich: Der Mindestlohn wird auf 12 Euro erhöht, die Mini- und Midijob-Grenze steigt an, Elektromobilität bei Dienstwägen und mehr Formalien, auf die sich UnternehmerInnen vorbereiten müssen … Diese Pläne sind für Friseurunternehmer relevant Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro Der gesetzliche Mindestlohn soll in einer einmaligen Anpassung auf 12 Euro je Stunde steigen. …

Was die Pläne der Ampelkoalition für Friseurunternehmer bedeuten Weiterlesen »

Aufbewahrungsfristen von Rechnungen, Verträgen und Belegen

Was machen mit Leasingvertrag der Waschmaschine oder dem letzten Versicherungsfall, Lohnzettel oder auch der Rechnung der letzten Haarfarbenlieferung… Das gilt für die einzelnen Unterlagen … Als UnternehmerIn sind Sie verpflichtet, geschäftliche Unterlagen für einen bestimmten Zeitraum aufzubewahren. Hierbei gibt es gesetzlich vorgeschriebene Fristen, die von Vorgang zu Vorgang variieren und zwischen 6 und 10 Jahren …

Aufbewahrungsfristen von Rechnungen, Verträgen und Belegen Weiterlesen »

Künftig keine Lohnfortzahlung für Ungeimpfte in Quarantäne – Länder entscheiden

Künftig keine Lohnfortzahlung für Ungeimpfte in Quarantäne – Länder entscheiden

Müssen ungeimpfte MitarbeiterInnen in Quarantäne, müssen diese zukünftig mit  Verdienstausfällen rechnen, einige Bundesländer haben das bereits umgesetzt, jetzt wird es auf Bundesebene diskutiert… Im Falle einer behördlich angeordneten Quarantäne haben ArbeitnehmerInnen laut Infektionsschutzgesetz (IfSG) einen Anspruch auf Entschädigung. Wenn jedoch durch die  Inanspruchnahme einer öffentlich empfohlenen Schutzimpfung eine Quarantäne oder ein Tätigkeitsverbot vermeidbar gewesen wäre, …

Künftig keine Lohnfortzahlung für Ungeimpfte in Quarantäne – Länder entscheiden Weiterlesen »

Ab 23. August gelten strengere Regeln für Ungeimpfte

Ab 23. August gilt mit einer Inzidenz von 35 eine Testpflicht für Ungeimpfte in Innenräumen, die kostenlosen Corona-Schnelltests werden ab 11. Oktober eingestellt. Das Leben für Ungeimpfte wird also komplizierter … Das haben die Bundeskanzlerin und die MinisterpräsidentInnen nach der Bund-Länder Beratung in der heutigen Pressekonferenz bekanntgegeben und erhöhen damit den Druck auf Ungeimpfte. Was …

Ab 23. August gelten strengere Regeln für Ungeimpfte Weiterlesen »

600 € steuerfrei für betriebliche Gesundheitsförderung

Rückenschmerzen vom Stehen, Sehnenscheidenentzündung vom Schneiden, Probleme mit Übergewicht, Rauchentwöhnung oder psychische Belastung! Um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen, stehen für Mitarbeiter 600 € pro Jahr steuerfrei zur Verfügung… Gesunde MitarbeiterInnen sind die wichtigste Grundlage für einen gutgehenden Betrieb. Mit einer betrieblichen Gesundheitsförderung kann man als Arbeitgeber dazu beitragen, dass Mitarbeiter gesund und damit leistungsfähig bleiben. Diese Maßnahmen …

600 € steuerfrei für betriebliche Gesundheitsförderung Weiterlesen »

Bewirtung und Zeitschriftenauslage in Salons wieder möglich!

Die neu überarbeitete Corona-Arbeitsschutzstandards des BGW liegen vor: Was ist neu und was bleibt beim Alten? … Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) hat ihren SARS-CoV-2-Arbeitsschutzstandard für das Friseurhandwerk entsprechend der Neufassung durch die Bundesregierung (SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung, kurz: Corona-ArbSchV) überarbeitet. Der neue Arbeitsschutzstandard wurde dabei nicht nur in Bezug auf das Friseurhandwerk aktualisiert, sondern stellt nun auch …

Bewirtung und Zeitschriftenauslage in Salons wieder möglich! Weiterlesen »

Verlängerung der Kurzarbeitsregeln bis 30.09.2021

Noch bis Ende September sollen Arbeitgeber die Corona-Kurzarbeit mit vollständiger Erstattung der Sozialbeiträge durch die Bundesagentur für Arbeit nutzen können. Der Zugang zur Kurzarbeit wird trotz sinkender Inzidenzwerte und steigenden Impfquoten verlängert. Unternehmen, die in der Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten sind und nach wie vor Auswirkungen aufgrund verordneter Maßnahmen verspüren. Vor allem Friseurunternehmen in …

Verlängerung der Kurzarbeitsregeln bis 30.09.2021 Weiterlesen »